Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich
1.1 .Die nachfolgenden Bedingungen gelten ausschließlich für das Vertragsverhältnis für Warenlieferungen und Dienstleistungen zwischen ErsatzteilSpezialist.de, Timothy Raines & Ingo Krieghoff, Lindenweg 1, 64846 Groß-Zimmern (nachfolgend „Verkäufer“ genannte) und dem Endkunden (nachfolgend „Käufer“ genannt), der Verbraucher oder Unternehmer ist.
1.2. Ergänzungen oder abweichende Bedingungen, bzw. Änderungen eines Käufers, welcher Unternehmer ist, sind nur dann bindend, wenn sie von Verkäufer schriftlich bestätigt werden.
 
§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
2.1. Die AGBs des Verkäufers müssen vor Bestellungsabgabe durch den Käufer akzeptiert sein. Durch Abgabe der Bestellung gelten diese als anerkannt.
2.2. Bestellungen können schriftlich (z.B. Brief oder Telefax), elektronisch (z.B. Email, Shop- oder Auktionssystem) oder mündlich (z.B. Telefon oder persönlich) vom Käufer an den Verkäufer abgegeben werden.
2.3 Eine Bestellungsabgabe durch den Käufer stellt lediglich ein Angebot an den Verkäufer zum Abschluß eines Kaufvertrags dar und ist dadurch nut für den Käufer rechtsbindend.
2.3. AGB, Widerrufsbelehrung und Rückgabebelehrung in ihrer jeweils gültigen Fassung sind auf der Internetseite des Verkäufers ( www.ErsatzteilSpezialist.de) jederzeit abrufbar und werden nachfolgend, innerhalb dieser AGB, nochmals gesondert aufgeführt.
2.4. Für Angebote des Verkäufer bei externen Handelsplattformen (z.B. eBay oder Yatego) gelten die jeweils gültigen Handelsgrundsätze, Abläufe, und Rechtsgrundlagen des Anbieters.
 
§ 3 Widerruf / Rücksendung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
 
Der Widerruf ist zu richten an:
 
ErsatzteilSpezialist
Timothy Raines & Ingo Krieghoff
Lindenweg 1 – 64846 Groß-Zimmern
Widerruf[at]ersatzteilspezialist.de
Fax 0 60 71 – 49 69 161
 
 
Widerrufsfolgen
 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.
 
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
 
Im Sinne der Kostenminimierung informieren sie uns bitte über eine gewünschte Rücksendung von Ware, damit wir Ihnen ggf. Gutscheine (z.B. Paketmarken der Deutschen Post) übersenden können. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen.
 
§ 4 Preise und Versandkosten
4.1. Alle Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche  Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich der Versandkosten.
4.2. Der Käufer kann zur Zahlung der Ware unter den angebotenen Zahlungsarten wählen.
Folgende Zahlungsarten stehen dem Käufer zur Verfügung;
  a) per Vorkasse (Banküberweisung),
  b) per Barzahlung (bei Übergabe, Auslieferung oder Abholung),
  c) per PayPal-Zahlung,
  d) per Nachnahme (zzgl. Nachnahmegebühren)
  e) per Bankeinzugsermächtigung und
  f) Bestandskunden auf Rechnung
4.3. Die jeweiligen Versandkosten sind der Artikelbeschreibung zu entnehmen.
 
§ 5 Abholung  / Lieferung
5.1. Käufer können nach Absprache bestellte Ware abholen.
5.2. Persönliche Auslieferung innerhalb des Rhein-Main-Gebiets ist nach Absprache in Ausnahmefällen möglich.
5.3. In der Regel erfolgt die Lieferung an den Käufer durch ein geeignetes externes Unternehmen (DPD, DHL, UPS, etc.) im Standardversand.
5.4. Zusätzliche Serviceleistungen (Expressversand, Wochenendzustellung, etc.) sind auf Wunsch des Käufers möglich, werden jedoch zusätzlich berechnet.
 
§ 6 Eigentumsvorbehalt
6.1. Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware verbleibt das Eigentum beim Verkäufer.
4.2. Bei Zahlungsverzug des Käufers ist der Verkäufer berechtigt vom Vertrag zurück zu treten und die Ware zurück zu verlangen.
 
§ 7 Mängelgewährleistung / Verjährung / Pflichten des Verkäufers
7.1. Schnellstmöglich nach Bestellungseingang überprüft der Verkäufer die Verfügbarkeit des bestellten Ware. Sofern ganz oder teilweise Ware nicht verfügbar sein sollte, erhält der Käufer darüber umgehend eine gesonderte Nachricht. Sofern die Lieferung im angemessenem Zeitrahmen nicht möglich, ist der Verkäufer zur Erstattung bereits erhaltener Gegenleistungen verpflichtet.
7.2. Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer zur Lieferung einer mangelfreien Bestellung verpflichtet. Wird vom Käufer ein Mangel anzeigt, so kann nach dessen Wahl Ersatzlieferung einer mangelfreien Sache oder Beseitigung des Mangels verlangt werden. Im Rahmen des § 439 BGB kann der Verkäufer die gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur durch unverhältnismäßige Kosten möglich ist. Der Käufer ist nach §§ 346 bis 348 BGB zur Rücksendung verpflichtet, sofern der Verkäufer eine mangelfreie Sache umgehend liefert.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.
Ist innerhalb von zweit Versuchen im Rahmen einer Reparatur die Beseitigung des Mangels nicht möglich, so kann der Käufer nach § 439 BGB die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Ein Kaufvertragsrücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel geringfügig und unerheblich ist.
7.3. Es gelten die gesetzlichen Garantie und Gewährleistungsansprüche, sofern nicht in der Artikelbeschreibung anders gekennzeichnet.
Darüber hinaus vom Hersteller von Waren gewährte längere Garantien oder Gewährleistungen bleiben hiervon unberührt.
7.4. Ist der Käufer Unternehmer, hat er die Ware nach Erhalt unverzüglich auf offensichtliche Mängel zu untersuchen und diese innerhalb von 7 Werktagen dem Verkäufer anzuzeigen. Wobei die Anzeige schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) oder auch mündlich erfolgen kann.
7.5. Der Verkäufer haftet nicht für Sachschäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet er nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen bleiben von dieser Regelung unberührt. Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.
Eine Haftung des Verkäufers für Personenschäden bleibt von diesen Regelungen unberührt.
7.6. Für die Beschaffenheit oder die Haltbarkeit der gelieferten Ware übernimmt der Verkäufer keine Garantie.
7.7. Alle Mängelgewährleistungsansprüche des Käufers verjähren innerhalb von zwei Jahren ab Lieferung der Ware, es sei denn, der Verkäufer hat den Mangel arglistig verschwiegen. Ist der Käufer Unternehmer, beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr.
 
§ 8 Aufrechnungsverbot
Es besteht nur ein Anrecht auf Aufrechnung dem Käufer zu, sofern seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer unbestritten sind.
 
§ 9 Datenschutz
Wir weisen darauf hin, dass personenbezogene Daten, wie Name, Adresse und sämtliche weiteren auftragsbezogenen Daten, welche zur Bearbeitung der Bestellung des Käufers notwendig sind, verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden ausschließlich intern verarbeitet und gespeichert. Die Weitergabe an dritte ist ausgeschlossen.
 
§ 10 Anwendbares Recht
Diese AGB unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
 
§ 11 Schlussbestimmungen
Als Gerichtsstand wird für Käufer und Verkäufer Darmstadt (Hessen, Deutschland) bestimmt. Diese AGB können jederzeit von dem Verkäufer geändert werden.

§ 12 Salvatorische Klausel
Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.
An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt.
Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.